April 26, 2021 4 min read

Unsere Geldbörse ist wie ein weiteres Teil unseres Körpers. Sie zu verlieren, löst tief in unserem Inneren größtes Unwohlsein aus. Der Verlust ist stressig, teuer und unpraktisch. Man muss die alten Karten sperren lassen, neue beantragen und ist für eine gewisse Zeit ganz ohne unterwegs. Das kann sowohl Angst als auch Wut verursachen. Wenn du auch zu den Menschen gehörst, die ihre Geldbörse ständig verlegen oder dich nicht daran erinnern können, wo du sie abgelegt hast, ist es an der Zeit, dich neu zu organisieren. Mit den folgenden Tipps wirst du deine Geldbörse zukünftig besser im Auge behalten und dich bei Verlust schneller erholen.

Nimm Organisation ernst

Der erste Schritt, um deine Geldbörse ein für alle Mal nicht mehr zu verlieren, besteht darin, dein Leben so gut wie möglich zu organisieren. Das hört sich vielleicht sehr allgemein hat, wird aber tatsächlich funktionieren. Das fängt mit einem aufgeräumten Zuhause an, wo alles am richtigen Platz steht und Wohlfühlatmosphäre herrscht. Habe keine Angst davor, alte und unnötige Gegenstände im Müll zu entsorgen. Sowohl in deinem Zuhause nicht, also auch in deiner überladenen Geldbörse. Wer organisiert lebt, dem fällt es im Unterbewusstsein leichter, alles was man besitzt, einschließlich der Geldbörse, zu indizieren und zu verfolgen. Mach es dir zur Gewohnheit, deine Wertsachen beim Nachhausekommen immer an der gleichen Stelle abzulegen und überlasse so nichts dem Zufall.

Minimalisiere dein Everyday Carry Setup

Musst du beim Verlassen des Hauses jedes Mal mit unzähligen Gegenständen jonglieren oder sogar zweimal gehen, um alles ins Auto einzuladen? Dann ist der Verlust deiner Geldbörse irgendwann vorprogrammiert. Die Wahrscheinlichkeit eines Verlustes lässt sich minimieren, indem du einfach weniger Dinge mit dir herumträgst. So gewinnen die Gegenstände, die du dann tatsächlich dabei hast, an Wert und man passt automatisch besser auf diese auf. Sortiere aus und lass unnötige Gegenstände einfach zuhause.

Durchlebe deinen Tag wie ein Autopilot

Dieser Tipp hört sich im ersten Moment etwas so an, als solle man wie ein monotoner Roboter leben, meint aber lediglich, gewisse Handlungsmuster und Routinen abzuspeichern und täglich zu durchleben. Beispiele dafür sind seine Wertgegenstände immer am gleichen Ort abzulegen, sich Erinnerungen für wichtige Termine zu stellen oder unter der Woche jeden Tag zur gleichen Uhrzeit aufzustehen. Jeder hat schon die Erfahrung gemacht, verschlafen zu haben und schon läuft der ganze Tag aus dem Ruder. Das liegt daran, weil unsere übliche Routine unterbrochen wurde. Diese eignet sich jeder Mensch automatisch an. Wer in diese Richtung nur ein bisschen Planung steckt und selbst reflektiert, wird merken, wie viel effektiver der Tag durchlebt werden kann.

Bewahre einen versteckten Notvorrat auf

Seien wir ehrlich. Die meisten werden in Zukunft die oben genannten Tipps ausprobieren und so versuchen, seine Geldbörse nicht wieder zu verlieren. Aber wir sind alle unserem Schicksal ausgesetzt und irgendwann wird es doch passieren. Daher ist es auf jeden fall ratsam, sich auf dieses Worst-Case Szenario vorzubereiten. Deshalb benötigst du einen Backup-Plan, wenn du deine Geldbörse trotz aller Bemühungen verlierst. Dies beginnt damit, sich einen Notfall-Vorrat Bargeld anzulegen und diesen an einem sicheren Ort zu verstecken. Du wirst eine gewisse Zeit ohne Bank- und Kreditkarten auskommen müssen. Etwas Bargeld dient dir in dieser Überbrückungsphase als Lebensretter. Zudem ist es ratsam, alle Karten, die du für gewöhnlich in deiner Geldbörse trägst, zu kopieren. So wird es leichter, diese bei Verlust sperren zu lassen und auch bei der Neubeantragung könnte dies Vorteile haben.

Probiere eine multifunktionale Smartphonehülle aus

Dieser Tipp ist vor Allem für die Menschen sinnvoll, die mehr als eine Kreditkarte besitzen. Es schadet nie, den Status Quo mit einer anderen Ausrüstung zu wechseln und jeder hat sein eigenes Setup, welches ihm hilft, organisiert zu bleiben. Ein Beispiel dafür kann eine Hülle für das Smartphone sein, welches einen zusätzlichen Slot für eine Karte bietet und vielleicht Platz für etwas Bargeld. Im Falle des Verlierens seiner Geldbörse bleibt man so zumindest liquide und kann auf etwas zurückgreifen. Zudem kann es für manche Menschen praktisch sein, Smartphone und Geldbörse in einem Produkte zu transportieren. Die Wahrscheinlichkeit, sein Smartphone zu verlieren, ist definitiv geringer als bei der Geldbörse. Smartphones scheinen in der heutigen Zeit mit den Händen der Nutzer zu verschmelzen.

Besitze eine Brieftasche, die du wirklich liebst

Selbst wenn der Inhalt deiner Geldbörse extrem wertvoll ist, hast du keinen Anreiz dich gut darum zu kümmern, wenn dir das Produkt überhaupt gar nicht gefällt. Auf ein langweiliges Slim Wallet aus billigen Materialien kann man nicht besonders stolz sein. Wen kümmert es also, wenn er dieses wertlose Stück verliert. Wenn du auf ein hochpreisiges Produkt umsteigst, hergestellt aus besten Materialien wie Carbon, Aluminium oder Titan mit erstklassiger Verarbeitung, wirst du schnell merken, wie gut du dich darum kümmern und diese Geldbörse nicht mehr aus den Augen verlieren wirst. Ein Produkt, dass du wirklich schätzt und bewunderst, bleibt in deinem Kopf und so in deiner Tasche.

Der Einsatz moderner Technologien

An diesem Tipp gibt es überhaupt nichts Verwerfliches. Wer trotz Maßnahmen ständig seine Geldbörse verlegt oder bereits mehrfach verloren hat, sollte dieser einen Tracker hinzufügen. So brauchst du dich nicht mehr großartig zu besinnen, sondern kannst die Geldbörse im Fall der Fälle einfach mit deinem Smartphone tracken und so wieder aufspüren.

Fazit

Beim Verlust deiner Geldbörse geht es nicht um Pech. Es ist das Ergebnis von Nichtvorbereitung und schlechter Organisation. Mit ein paar schnellen Korrekturen und Upgrades wirst du überrascht sein, wie einfach es ist, deine Geldbörse immer bei dir zu haben und nie mehr zu verlieren. Befolge diese Tipps, bringe deine Produkte und Technik auf den neuesten Stand und das Verschwinden deiner Geldbörse wird der Vergangenheit angehören. Selbstverständlich funktioniert das auch mit anderen Wertgegenständen. 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Jetzt anmelden

x

DE